Allgemeine Geschäftsbedingungen

phone-30

06392-923346

1.  Allgemeines:
Die Malschule bietet Kunst, Mal- und Zeichenunterricht, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Weiterhin werden Angeboten:
Weterbildungsseminare für Erzieher/innen und Lehrer/innen und Mappenvorbereitung.Für die einzelnen Unterrichtstage ist eine Mindestteilnehmerzahl von 3 und Maximal 10 Pesonen vorgesehen. Sollte die Mindestteilnehmer Zahl nicht erreicht werden,so behält sich die Malschule vor den Kurs abzusagen.
Sollte ein Unterrichtseinheit durch Krankheit des Dozenten oder durch Andere Unvorhersehbare Ereignisse (höhere Gewalt ) ausfallen, so besteht kein Anspruch auf Durchführung, wenn der Veranstalter nach besten Kräften alle Möglichkeiten zum Einsatz eines Ersatzdozenten ausgeschöpft hat. Die Malschule bemüht sich den Wünschen der Teilnehmer nachzukommen. Es besteht jedoch kein Anspruch auf einen bestimmten Dozenten oder Termin.

2.  Anmeldung
Die Teilnehmerzahl ist aus Didaktischen und Technischen Gründen begrenz, deshalb ist eine frühzeitige Anmeldung( bis spätestens 30 Tage vor dem Kurstermin sinnvoll. Die Anmeldung ist verbindlich und kann nur gemäß unserer weiteren Bedingungen storniert werden. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Ihre Daten werden zur internen Verwendung gespeichert.

3.  Anmeldebestätigung
 Wir bestätigen jede Anmeldung bis spätestens 14 Tage vor dem Termin. Mit der Bestätigung erhalten Sie die Anfahrtskizze und die benötigten Daten für die Anzahlung. Mit der Anmeldebestätigung wird der Seminarvertrag geschlossen. Die Anmeldung wird erst rechtskräftig wenn die Anzahlung von 30% der Kursgebühr bei uns eingegangen sind.

6.  Absagen
Bis 30 Tage vor Kursbeginn hat der Teilnehmer die Möglichkeit eine Anmeldung zu anulieren, ohne das eine Zahlungspflicht entsteht. Erfolgt die Abmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn, wird eine Storno Gebühr in Höhe der Anzahlung fällig.Erfolgt die Abmeldung zwischen dem 14. und dem 7. Tag vor Kursbeginn, ist der Teilnehmer verpflichtet eine Bearbeitungsgebühr von 100 € zu zahlen. Erfolgt die Abmeldung später oder kommt der Teilnehmer nicht zum Kurs, wird eine Gebühr von 80% des Honorars fällig. Sie können aber noch bis zum Kursbeginn einen Ersatzteilnehmer benennen. Die Malschule behält sich vor ein Seminar z.B. wegen Erkrankung des Dozenten oder nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl , auch nach erfolgter Bestätigung, abzusagen oder zu verschieben. Bei einer Absage durch uns werden wir versuchen auf einen anderen Termin umzubuchen wenn Sie damit einverstanden sind. Anderenfalls erhalten Sie Ihre bereits gezahlten Gebühren zurück. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

 7.   Durchführungsabweichungen
Wir behalten uns vor, Termin und Durchführungsorte  zu ändern. Über Änderungen werden Sie so schnell wie möglich informiert.

8.   Gebühren und Anzahlung
 Es gelten die Gebühren und Preise des jeweiligen Seminar und Kursangebots. Die Anzahlung beträgt 30% der Kursgebühr . Die Restzahlung ist nach Abschluss des Kurses in Bar fällig. Alle Preise im nichtgewerblichen Unterricht sind inclusive der zur Zeit geltenden Mehrwertsteuer.

9.  Material
Wenn nicht anders vereinbart benutzt der  Teilnehmer sein eigenes Material. Schulmaterial wird gesondert in Rechnung gestellt.

10.  Haftung 
Schadenersatzansprüche an die Schule sind - soweit gesetzlich zulässig ausgeschlossen. Unterricht erfolgt auf eigene Gefahr. Sachbeschädigungen in den Räumen und am Eigentum der Schule werden auf kosten des Verursachers beseitigt. Der Veranstalter haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldungsunabhängig. Für leichte Fahrlässigkeit haftet der Veranstalter ausschließlich nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, wegen der Verletzung des Lebens des Körpers oder der Gesundheit oder der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadenersatzanspruch für die leicht fahrlässige Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den Vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.
Die Regelung des vorstehenden Absatzes erstreckt sich auf den Schadenersatz neben der Leistung, den Schadenersatz statt der Leistungen und den Ersatzanspruch wegen vergeblicher Aufwendungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, einschließlich der Haftung wegen Mängeln, Verzugs oder Unmöglichkeit, ist ausgeschlossen.
Bei Veranstaltungen / Schulung/Workshops/Aktionen außerhalb der Malschule haftet der Veranstalter nicht für Schäden.

Jeder Teilnehmer oder Auftraggeber der die AGB Akzeptiert wird auf folgendes hingewiesen.
 Der Teilnehmer verpflichtet sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperbefinden beeinträchtigen können. Bei Verstössen hiergegen ist der Veranstalter berechtigt, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen.

 Nutzungrechte an Bilder / Zeichnungen / Fotos und Filmaufnahmen
Bilder Zeichnungen Fotos und Filme, die im Rahmen des Unterrichts / Seminar oder Weiterbildung, Ausstellungen, hergestellt wurden, können für die Darstellung der Malschule werblich (ohne Nennung von Namen) verwendet werden. Dies gilt auch für dir Verwendung und Nutzung in Lehrbüchern und anderen Printmaterialien. Die Einwilligung ist unentgeltlich und unwiderruflich. Alle Abbildungen, Fotos, Bilder, Zeichnungen, Unterrichtsunterlagen, Arbeitsunterlagen, Vorlagen und sonstige Unterlagen auch sofern sie im Rahmen der Unterrichtsstunden bereitgestellt oder verkauft werden, behält sich die Malschule die Eigentums- und Urheberrechte vor. Die gilt auch für solche schriftlichen Unterlagen, die im Rahmen der Unterrichtsthemen und Inhalte kostenfrei bereitgestellt werden. Vervielfältigungen und Kopien, auch Auszugsweise, bedürfen vor ihrer Weitergabe an Dritte der Zustimmung der Malschule. Sämtliche von der Malschule entwickelten Unterlagen sind ausschließlich geistiges Eigentum und Urheberrecht der Malschule. Die Missbräuchliche Nutzung dieser Rechte ist nicht erlaubt.

Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches recht.
Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist ausschließlich der Hauptsitz der Malschule , Pirmasens.

Salvatorische Klausel
Sollte eine Klausel dieses Vertrages unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der Übrigen Vereinbarungen hiervon nicht berührt.